Freitag, 4. November 2016

Fische im Alpenzoo

Exkursion mit Rudolf Hofer (Fischbiologe) 
am 26. November 2016

In Österreich leben 74 verschiedene Fischarten, fast zwei Drittel davon werden im Alpenzoo ausgestellt. Bei der Exkursion wird auf charakteristische Merkmale der zum Teil schwer unterscheidbaren Arten hingewiesen und über Biologie, ökologische Ansprüche und Gefährdung der heimischen Fische berichtet.

Treffpunkt: 26.11.2016 um 9:30 auf der Terrasse des Alpenzoo Innsbruck

Eintrittskarten im Alpenzoo sind selbständig zu zahlen: 
Erwachsene - € 10, Pensionisten/Studenten - € 8,50, Kinder (6-15J.) - €5, Kinder (4-5J) - 2€.

Kombikarte: Congess-Garage + Hungerburgbahn + Eintritt Alpenzoo Erwachsene €12,50 usw.

Ohrwürmer


                                                                                                                        posted by Rudolf Hofer                                                                                                                             
Zur Vergrößerung Bild anklicken

Video über Brutpflege bei Ohrwürmern: 
                                                                                                                               

Samstag, 22. Oktober 2016

Naturraum Lohbach

Im Verbauungsplan der Stadt Innsbruck für den Raum zwischen Hötting-West und Kranebitten ist an der bewaldeten Hangkante und entlang des westlichen Lohbachs ein naturbelassener Streifen vorgesehen (roter Bereich), der für den nachhaltigen Bestand der Amphibien- und Ringelnatternpopulation genutzt werden kann. Der grün/gelbe Bereich bleibt ebenfalls unverbaut und dient der Erholung der Bevölkerung.
Das Gesamtkonzept ist unter Präsentation 2016  einzusehen.
  
Die 17-jährigen Bemühungen von „Dein NachbarLohbach“ um den Erhalt der Amphibienfauna mit fünf Arten sowie der Ringelnatternpopulation in Hötting-West haben mit der von der Stadt Innsbruck geplanten Erweiterung des Siedlungsraumes in Richtung Westen zu einem richtungsweisenden Erfolg geführt.

Kurzfristig braucht es aber besondere Anstrengungen, die durch diverse Eingriffe fast zum Erlöschen gebrachte Wechselkrötenpopulation am Leben zu erhalten, damit sie nach Gestaltung des neuen Lebensraumes wieder nachhaltig aufgebaut werden kann.

Ein Dank an alle, die am Zustandekommen des Naturraumes beteiligt waren, insbesondere an DI Karl Gstrein - Amt für Grünanlagen der Stadt Innsbruck, Mag. Andreas Franzelin - INNAPLAN und DI Eduard Forstenlechner - Wasser&Umwelt. 
Wir hoffen, dass wir Details der Renaturierungsmaßnahmen gemeinsam mit der Stadt Innsbruck planen können. 

                                                                                                                                   posted by Rudolf Hofer

Donnerstag, 22. September 2016

Brutpflege


Zur Vergrößerung Bild anklicken                                                                                   posted by Rudolf Hofer                                                                                           

Dienstag, 9. August 2016

Insektenwanderung

Insektenwanderung – ein Appell für Mut zur Unordnung

mit Mag. Timo Kopf, Biologe

Platzmangel und landwirtschaftliche Intensivierungsmaßnahmen bedrängen massiv die heimische Artenvielfalt. Von den fast 400 Wildbienenarten Tirols müssen wenigstens die Hälfte als gefährdet angesehen werden.

Bei einem Naturspaziergang zum Kerschbuchhof wird den Tieren in Majas Blumenwiese nachgespürt und auf dringende Anforderungen im Artenschutz hingewiesen.


Termin: Samstag, 03. September 2016, 09.00 Uhr
Treffpunkt: Beim Amphibienteich am Natur- und Spielpark in Hötting-West

Anmeldung erbeten!
Ausrüstung: Wetter gerechte Kleidung und feste Schuhe!

Bei Regen fällt die Veranstaltung aus!
Auskunft und Anmeldung: Dein NachbarLohbach 
T 0650 / 22 07 392, nachbar.lohbach@chello.at                                               posted by Erika Haimayer


Trockenpflanzen


Zur Vergrößerung Bild anklicken                                                                                 posted by Rudolf Hofer

Donnerstag, 2. Juni 2016

Schlangen

Wie unterscheidet man Blindschleichen von ungiftigen Nattern und giftigen Vipern ?


Zur Vergrößerung Bild anklicken                                                                       posted by Rudolf Hofer

Montag, 23. Mai 2016

Ausstellung

Gelbrandkäfer (Bild: focusnatura.at)
Ausstellung „Was lebt in den Gewässern rund um den Lohbach?“

Die Initiative Dein NachbarLohbach lädt Erwachsene und Kinder zur Ausstellung am Gelände des Natur- und Spielparks am Lohbach recht herzlich ein.

Entdecken Sie die spannende Unterwasser-welt des Natur- und Spielparks in Hötting-West. Von der Erdkröte bis zum winzigen Wasserfloh werden Teichbewohner aus-gestellt, die sonst nur schwer zu beobachten sind. Unter dem Mikroskop erscheinen selbst kleine Insekten wie gefährliche Monster.


Termin:           Freitag, 03. Juni 2016, von 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort:                 Bei den Bänken neben dem Amphibienteich am Natur- und Spielpark in Hötting-West

Bei schlechtem Wetter entfällt die Veranstaltung !
Die Veranstaltung muss aus mehreren Gründen leider abgesagt werden
Nähere Auskünfte: Dein NachbarLohbach, Erika Haimayer 
0650 / 22 07 392, nachbar.lohbach@chello.at                                                                           posted by Erika Haimayer

Montag, 2. Mai 2016

Gifttiere

Kreuzotter (Bild focusnatura.at)
Tiere produzieren Gifte als Jagdwaffen und zum Schutz vor Feinden. In Mitteleuropa gibt es nur wenige Arten, deren Gift die Gesundheit von Menschen nachhaltig beeinträchtigen. Anders verhält es sich bei Allergikern, bei denen auch Todesfälle zu beklagen sind.
                                                                                          posted by Rudolf Hofer

Sonntag, 1. Mai 2016

Eidechsen




Heimische Eidechsen
                                                                               posted by  Rudolf Hofer

Dienstag, 12. April 2016

Pflanzenvielfalt

Pflanzenvielfalt vor der Haustür
mit Mag. Cäcilia Lechner-Pagitz
Institut für Botanik, Univ. Innsbruck

Auch die unmittelbare Umgebung hält eine artenreiche Flora bereit, die es lohnt, sie näher zu betrachten und über die es so manche spannende Geschichte zu erzählen gibt.

Termin:      Samstag, 30. April 2016, 9:00 Uhr
Treffpunkt: bei der Bushaltestelle Klammgeist der 
                  IVB-Linie LK (Kranebitten)
Ausrüstung: wettergerechte Kleidung und feste 
                  Schuhe

Anmeldungen erbeten!

Auskunft und Anmeldung: Dein NachbarLohbach Tel. 0650/22 07 392 oder nachbar.lohbach@chello.at

                                                                                                                               posted by Erika Haimayer 

Donnerstag, 31. März 2016

Reinigungsaktion

Reinigungsaktion entlang des westlichen Lohbachs

Wer hilft mit, den westlichen Lohbach von seinem Unrat zu befreien?
Diese Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Schülerhort Hötting-West

Termin:  Freitag, 01. April 2016, 14.30 Uhr
Treffpunkt: 14.30 Uhr beim Schülerhort Hötting-West, Franz-Baumann-Weg 10, Innsbruck

Ausrüstung:  Bitte wettergerechte Kleidung, feste Schuhe oder Gummistiefel  anziehen!
Handschuhe und Müllsäcke werden von der Stadt Innsbruck, Magistratsabteilung II bereitgestellt und Arbeitssäcke abgeholt.
Unbegleitete Kinder und Jugendliche bitte eine Einwilligungserklärung der Eltern mitbringen (Haftung!)
                         
Auskunft und Anmeldung: Dein NachbarLohbach, Tina Thurner T 0664 / 64 86 522, thurner.t@aon.at

Donnerstag, 25. Februar 2016

Natur am Lohbach

Einladung zum
Lichtbildervortrag
„Die Tierwelt entlang des Lohbachs“
mit Dr. Rudolf Hofer

Im Rahmen des Lichtbildervortrages wird auch die neue Broschüre "DEIN NACHBAR LOHBACH" vorgestellt.

Diskutiert werden Bemühungen, die noch reichlich vorhandene Natur in unserer unmittelbaren Umgebung trotz massiver Ausbaupläne in Hötting-West nach Möglichkeit zu erhalten.

Diese Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Volksschule Hötting-West

Termin:         Freitag, 11. März 2016, 18.00 Uhr
Ort:               18.00 Uhr Volksschule Hötting-West, Viktor-Franz-Hess-Straße 7 a,
                      Innsbruck

Nähere Auskünfte: Dein NachbarLohbach 
T 0650 / 22 07 392, nachbar.lohbach@chello.at

Dienstag, 5. Januar 2016

Schädlinge an Zimmerpflanzen


Wenig Licht und niedrige Luftfeuchtigkeit im Winter machen unseren Zimmerpflanzen, die meist aus tropischen oder subtropischen Regionen stammen, arg zu schaffen. Schädlinge haben daher leichtes Spiel, die durch die extremen Umweltbedingungen in unseren Wohnungen geschwächte Widerstandsfähigkeit der Pflanzen auszunützen und sich rasant zu vermehren. Wenn man den Befall nicht rechtzeitig entdeckt und die Schädlinge bekämpft, sind die Pflanzen oft rettungslos verloren.  
posted by Rudolf Hofer

Samstag, 17. Oktober 2015

Botanische Exkursion

Gebietsfremde Pflanzen 
in Tirol

Exkursion
mit Ass.-Prof. Dr. Konrad Pagitz, Institut für Botanik, Universität Innsbruck

Als gebietsfremd werden jene Lebewesen bezeichnet, die unter direkter oder indirekter Mitwirkung des Menschen in ein neues Gebiet gekommen sind, das sie mit ihren eigenen Ausbreitungsmöglichkeiten nie erreicht hätten.
Treten gebietsfremde Pflanzenarten erst neuzeitlich auf, werden sie als Neophyten bezeichnet.Weltweit gelten gebietsfremde Arten heute als ein wesentlicher Faktor für globalen Diversitätsverlust.
Zudem verursachen problematische Arten Ernteausfälle sowie Schäden und Beeinträchtigungen an Verkehrswegen und Infrastruktur. Sie können auch massive negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Termin: Samstag, 07. November 2015, 9:00 Uhr
Treffpunkt: 09:00 Uhr bei der Bushaltestelle Klammgeist (Kranebitten) der IVB-Linie LK

Anmeldung erbeten!
Ausrüstung: Wettergerechte Kleidung und feste Schuhe!
Auskunft und Anmeldung: Dein NachbarLohbach
Tel. 0650 / 22 07 392, nachbar.lohbach@chello.at                                posted by Erika Haimayer 


Dienstag, 29. September 2015

Stechmücken

Stechmücken-Larven (Culex pipiens)  - Foto: focusnatura














Stechmücken stören nicht nur laue Sommerabende, sondern auch den nächtlichen Schlaf. In unseren Breiten beschränken sich die Folgen von Mückenstichen auf juckende Pusteln, auf anderen Kontinenten hingegen übertragen Mücken unangenehme bis teilweise tödlich endende Krankheiten. 
                                                                                                                              posted by Rudolf Hofer

Flechten-Kalender

Krustenflechten - Pioniere auf Fels

Ein Mosaik aus verschiedenen Krustenflechten verwandelt Felsen und Steine in beeindruckende Kunstwerke, die in dezenten Grauvariationen und grellen Farbmustern die Phantasie beflügeln. Kein Stein gleicht dem anderen. Flechten widerstehen widrigsten Lebensbedingungen, wie langer Trockenheit und extremer Kälte oder Hitze. In sehr kalten Regionen wachsen sie weniger als 1mm pro Jahr und werden mehrere hundert Jahre alt. Flechten gelten als Indikatoren für Luftqualität. 
                                                                                                              posted by Rudolf Hofer

Veröffentlicht im Calvendo Verlag
Weitere Informationen, Formate, Preise und Bestellmöglichkeiten unter: http://www.calvendo.de/galerie/krustenflechten-pioniere-auf-fels/?

Dienstag, 22. September 2015

Spinnenexkursion

Wespenspinne  (Foto B. Thaler-Knoflach)
Spinnen ganz nah  

Exkursion mit Dr. Barbara Thaler-Knoflach, 
Institut für Ökologie, Universität Innsbruck

Welche Spinne ist das?
Die Spinnenwanderung soll einen Einblick in diese erfolgreiche und faszinierende Tiergruppe geben, die auch in unserer unmittelbaren Umgebung eine erstaunliche und verborgene Vielfalt an Arten und Formen zeigt. Allein aus Nordtirol sind über 700 Spinnenarten bekannt, weltweit mehr als 45.000. Aus dem herbstlichen Spektrum wird versucht, Biologie und Lebensweise von einzelnen Vertretern zu beleuchten.

Ist diese Spinne giftig?
Als Arachnologe ist man bei jeglicher Öffentlichkeitsarbeit mit dieser zentralen Frage konfrontiert. Webspinnen gehören zu den klassischen Gifttieren und wecken Emotionen, von Lustangst bis zu Unbehagen, Entsetzen und zu ausgeprägter Arachnophobie. Sie sind in Volksglauben und Kulturgeschichte tief verwurzelt und durch zahlreiche Sagen und Mythen in der westlichen Kultur zum Sinnbild für Unheimliches geworden. Nur wenige Arten sind jedoch für den Menschen wirklich gefährlich.

Termin: Samstag, 3. Oktober 2015
Treffpunkt: 09:00 Uhr bei der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit), Technikerstraße 70

Anmeldung erbeten!
Ausrüstung: Wettergerechte Kleidung und feste Schuhe!
Auskunft und Anmeldung: Dein NachbarLohbach

T 0650 / 22 07 392, nachbar.lohbach@chello.at                                        posted by Erika Haimayer    

Mittwoch, 2. September 2015

Vogel-Exkursion

Wintervorbereitung unserer Vögel
Exkursion mit Mag.a Eva Oberauer, Zoopädagogin im Alpenzoo Innsbruck

  • Behandlung verschiedener Strategien
  • Beobachtung von Vögeln auf ihrem Weg in den Süden
  • Tipps zur sinnvollen und gesunden Winterfütterung


Termin: Samstag, 19. September 2015, 09.00 Uhr

Treffpunkt: Bushaltestelle Standschützenkaserne (Kranebitten) der IVB-Linie LK


Anmeldung erbeten!
Ausrüstung: Wettergerechte Kleidung und feste Schuhe!        Wer hat, Fernglas mitnehmen!
Auskunft und Anmeldung: Dein NachbarLohbach
T 0650 / 22 07 392, nachbar.lohbach@chello.at                                   posted by Erika Haimayer

Wechselkröten

Wechselkröte (Foto: focusnatura.at)
Die vorwiegend ost- und südosteuropäische Wechselkröte, die auch in Teilen Mitteleuropas lebt, hat im Raum Innsbruck ein inselartiges Vorkommen (siehe Verbreitungskarte Österreich). Im Gegensatz zu anderen heimischen Amphibien bevorzugt sie vegetationsarme, eher trockene, sonnige Lebensräume und laicht bevorzugt in flachen temporären Gewässern. 


posted by Rudolf Hofer